Der lebendige Konferenzraum

Ein moderner Konferenzraum, ausgestattet mit der fortschrittlichsten Technik, lässt sich mit der eigenen Stimme steuern. Was vor wenigen Jahren noch wie ein Szenario aus einem Science-Fiction-Film klang, ist heute Realität. Vor kurzem haben wir bei unserem Kunden Super RTL unseren ersten Konferenzraum mit einer ALEXA-Sprachsteuerung realisiert. Damit wird der Raum lebendiger als je zuvor. Wir haben den Konferenzraum komplett neu ausgestattet. Eine große 16:9 Rahmenbildwand und ein Epson EB-L1100U mit 6000 Lumen sorgen dabei für das optimale Bild. Dabei ist folgendes herausgekommen:

Das kleine, runde weiße Gerät in der Tischmitte ist der Vermittler zwischen dem Nutzer und der Technik des Konferenzraums. Der Amazon Echo Dot ermöglicht die Sprachsteuerung des Konferenzraums. Die Kommunikation geschieht mit Alexa – dazu benötigt man lediglich eine funktionierende Internetverbindung.

Durch die 2016 geschlossene Partnerschaft zwischen Amazon und Crestron ist die Sprachsteuerung im Konferenzraum möglich. Per Sprachbefehl können alle wichtigen Funktionen der installierten Geräte gesteuert werden. So bewirkt beispielsweise der Befehl „Alexa schalte den PC ein“, dass der PC hochfährt und der Projektor sich einschaltet. Nach kurzer Zeit zeigt der Projektor das PC-Bild. Auch andere Komponenten wie Notebooks, ClickShare von Barco oder BluRay-Player kann der Nutzer mit der Stimme auf dem Projektor darstellen. Der Benutzer kann per Sprachbefehl zwischen verschiedenen Medien umschalten, Präsentationen starten oder Anrufe tätigen. Das ist der Konferenzraum der Zukunft. Alexa versteht bereits tausende Sprachbefehle und kann jederzeit neue Befehle erlernen.

Beratung