Intelligente und flexible Produktion – fbMEDIA und die Industrie 4.0

Unter der industriellen Revolution kann sich wahrscheinlich jeder etwas vorstellen. Ungefähr Mitte des 19. Jahrhunderts begann zunächst in England und später in ganz Europa die Massenproduktion mithilfe von Maschinen, die durch Wasser- oder Dampfkraft betrieben wurden. Die Industrie 1.0 führte zu einer schnellen Entwicklung von Wissenschaft, Technik und Produktion. Wie schnell diese Entwicklung tatsächlich vonstattenging, zeigt die Tatsache, dass unsere hochentwickelte Wirtschaft sich heute bereits im Zeitalter der vierten industriellen Revolution, der Industrie 4.0 befindet. Aber eins nach dem anderen. Auf die erste industrielle Revolution folgte, wenig verwunderlich, die zweite. Nachdem die Schwerindustrie, der Kohleabbau, die Dampfschifffahrt usw. zahlreiche neue Arbeitsplätze schafften, hielt Ende des 19. Jahrhunderts die Elektrizität Einzug in die Fabriken und Unternehmen. Die Industrie 2.0 war geboren, die Industrie der Akkord- und Fließbandarbeit. Fließbänder und Motoren erleichterten die Arbeit, Telegramm und Telefon erleichterten die Kommunikation.

Dier Erfindung des Mikrochips war der Startschuss für die dritte industrielle Revolution und den Übergang in die Digitale Welt. Der Computer wurde fester Bestandteil von Unternehmen und Haushalten. Durch ihn wurden Arbeitsprozesse rationalisiert und automatisiert. Heute ist der Computer nicht mehr wegzudenken und Grundvoraussetzung für die vierte industrielle Revolution. Die Industrie 4.0 vereint das Beste aus ihren drei Vorgängern und verknüpft die Industrie mit modernster Kommunikations- und Informationstechnik. Was früher analog war, ist nun digital.

An dieser Stelle kommt fbMEDIA ins Spiel, denn wir schaffen mit unseren Informationssystemen die technische Grundlage, damit die Industrie 4.0 „funktioniert“. Wir finden Lösungen für Ihre individuellen Bedürfnisse, werten Ihre relevanten Daten in Echtzeit aus und visualisieren sie anschließend auf verständliche Art und Weise.

So sind Kennzahlen, Produktionszahlen oder vorhandene Kapazitäten, jederzeit zugänglich und aktuell. In der Industrie 4.0 kommunizieren und kooperieren Menschen, Maschinen, Logistik und Produktion miteinander und arbeiten Hand in Hand. So wird auf den Punkt produziert, Kosten werden gesenkt und Überschüsse vermieden. Das Produkt wird in allen Phasen seines Lebenszyklus begleitet, die Produktion wird transparent. Alle Informationen sind in Echtzeit verfügbar.

Die Industrie 4.0 ist nicht nur der logische nächste Schritt nach der digitalen Revolution, sondern auch das Zeitalter der flexiblen, intelligenten und transparenten Produktion. Die Vorteile sind enorm:

  • Transparenz
  • Vereinfachte Bestellprozesse
  • Direkte Informationswege
  • Kommunikation in allen Bereichen
  • Hohe Effizienz
  • Schnelle Reaktion auf Veränderungen

Beratung