Der Dis­play­port

Der Dis­play­Port ist die neu­este Technik zur Über­tra­gung von Bild- und Ton­si­gnalen zwi­schen zwei Geräten und wurde erst­malig 2006 vor­ge­stellt. HDMI stellt aller­dings nach wie vor den Stan­dard dar und Dis­play­Port ist vor allem im Bereich moderner Com­pu­ter­mo­ni­tore und hoch­auf­lö­sender Gra­fik­karten zu finden.

Der Dis­play­Port ist in der Lage eine Auf­lö­sung von 5K- 8K (1.4eDP) dar­zu­stellen. Eben­falls unter­stützt Dis­play­Port HDCP 2.2 und ist kom­pa­tibel zu HDMI 2.0.


Ursprüng­lich wurde der Dis­play­Port ent­worfen um den Umstieg auf digi­tale Schnitt­stellen zu beschleu­nigen. Er benö­tigt weniger Platz als VGA und DVI und ist daher sehr gut für trag­bare End­ge­räte wie Note­books geeignet. Zudem bietet er den Vor­teil höhere Auf­lö­sungen zu unterstützen.


Übri­gens: Der Thun­der­bolt-Anschluss von Apple nutzt eben­falls eine Ver­sion des Dis­play­Ports – den Mini DisplayPort.