Watt ist eigentlich Lumen?

Die Maßeinheit der Helligkeit von Projektoren lautet Lumen (lateinisch für Licht; Leuchte). Die Helligkeit eines Beamers ist ein wichtiges Kriterium bei seiner Auswahl. Ist die Helligkeit zu niedrig, bekommt man zum Beispiel in hellen Räumen Probleme. Ist sie zu hoch, könnte der Beamer in dunklen Räumen blenden. Es kommt also immer auf das Einsatzgebiet des Beamers an.

Die Folgende Auflistung gibt eine Orientierung für den idealen Lumenwert pro Quadratmeter:

  • bis 100 Lumen/m² = generell nicht zu empfehlen
  • 100 bis 250 Lumen/m² = nur in gut abgedunkelten Räumen empfohlen
  • 250 bis 500 Lumen/m² = auch bei geringer Abdunkelung sehr gute Ergebnisse
  • über 500 Lumen/m² = auch in hellen Räumen und draußen ein gutes Bild

Aber: Je heller ein Beamer ist, desto stärker muss die Lichteinheit in der Regel gekühlt werden. Eine stärkere Kühlung führt zu einer höheren Geräuschentwicklung.

Beratung