Der HDMI-Anschluss

High Defi­ni­tion Mul­ti­media Inter­face, kurz HDMI, ist die direkte Wei­ter­ent­wick­lung der DVI-Schnitt­stelle. HDMI bietet einen zusam­men­hän­genden Kopier­schutz, eine höhere Über­tra­gungs­qua­lität sowie ver­ein­heit­lichte Ver­fahren für die Bild und Tonübertragung.

Die ersten HDMI-fähigen Kom­po­nenten wurden Ende 2003 auf den Markt gebracht und seitdem stetig wei­ter­ent­wi­ckelt. HDMI hat eine sehr hohe Daten­über­tra­gungs­rate von bis zu 14,4 Gbit/s (HDMI 2.0) und ver­ar­beitet alle heute bekannten digi­talen Video- und Audio­for­mate. HDMI hat einen wesent­lich klei­neren Ste­cker als DVI. Da zur Bild- und Ton­über­tra­gung nur noch ein Kabel und Anschluss nötig sind, spart der ohnehin sehr kleine Anschluss zusätz­li­chen Platz ein.

 

Die aktu­elle HDMI-Ver­sion ist HDMI 2.0b. Aller­dings wurde im Januar 2017 auf der CES bereits die neue Spe­zi­fi­ka­tion HDMI 2.1 vor­ge­stellt, die unter anderem eine höhere Video­auf­lö­sung und Band­breiten bis zu 48 Gbit/s bietet.