Was ist Digital Signage?

Digital Signage bezeichnet den Ein­satz von digi­talen Anzei­ge­sys­temen zur ziel­ge­rich­teten Kom­mu­ni­ka­tion, wie zum Bei­spiel unsere Will­kom­mens-Begrü­ßungen, Kenn­zah­len­pa­kete oder das digi­tale Schwarze Brett. Es dient der Ver­wal­tung und Dar­stel­lung mul­ti­me­dialer und unter­neh­mens­re­le­vanter Inhalte.

Oder ein­fa­cher for­mu­liert: All das, was Sie früher auf eine Anzei­ge­tafel, ein Schild oder an das schwarze Brett geschrieben oder gedruckt hätten, über­nimmt nun Ihr Digital-Signage-System für Sie. Der Inhalt wird mit­hilfe eines Pro­gramms auto­ma­ti­siert ein­ge­speist. Dabei ist es uner­heb­lich, ob es Doku­mente oder gar Infor­ma­tionen aus vor­han­denen Daten­banken (ERP, Raum­bu­chung usw.) sind. Alle schon im Unter­nehmen ver­füg­baren und neu erstellten Infor­ma­tionen werden auto­ma­ti­siert und ohne Mehr­auf­wand visua­li­siert. Digital Signage bietet Unter­nehmen außerdem die Mög­lich­keit, indi­vi­du­elle Bot­schaften effektiv und schnell an ver­schie­dene Stand­orte gleich­zeitig zu vermitteln.

Ein Bei­spiel: Sie haben einen Termin bei einem Kunden. Als Sie durch die Ein­gangstür gehen, werden Sie auf einem Bild­schirm per­sön­lich begrüßt und will­kommen geheißen. Außerdem finden Sie Hin­weise, wo Sie Ihren Ansprech­partner finden. Ein indi­vi­du­elles Besu­cher­leit­system weist Ihnen dann den rich­tigen Weg bis zum Ziel.